Cleverheizen Lüften Header

Lüften für besseres Klima

Richtig Lüften spart Heizkosten

Richtig Lüften verbessert die Luftqualität, führt Luftfeuchtigkeit ab und verändert dadurch auch das Wärmeempfinden. Trotzdem sollten Sie nicht dauerhaft Lüften, sondern bewusst: Während durch permanent weit offenstehende Fenster Energie verschwendet wird, führen gekippte Fenster kaum zu einem Luftaustausch – und ebenfalls zum Wärmeverlust im Haus. Es wird ein Großteil der aufsteigenden Warmluft des Heizkörpers nach außen weitergeleitet.

Tipps zum richtigen Lüften, die Sie beim Energiesparen unterstützen:

Regelmäßig kurz lüften

Es reicht, wenn Sie drei- bis viermal täglich kurz aber kräftig lüften, jeweils für etwa drei bis vier Minuten (sog. „Stoßlüften“). Allerdings hängt das auch davon ab, wie intensiv Sie Ihre Wohnung nutzen. Denn neben Duschen und Kochen sorgen wir Menschen selbst durch Atmen und Schwitzen für eine Erhöhung der Luftfeuchtigkeit im Raum. Mit Lüften schicken Sie diese angestaute Feuchtigkeit nach draußen und sorgen für Frischluft.

Stoßlüften

Stoßlüften ist dafür die beste Methode. Heizung beim Lüften an oder aus? Drehen Sie die den Heizkörper kurz vor dem Lüften am Thermostatkopf ab und öffnen Sie die Fenster weit. Ein paar Minuten reichen, um wieder frische Luft in die Wohnung zu lassen, ohne dass zu viel kostbare Wärme verloren geht. Nach dem Lüften sollten Sie die Heizung wieder anschalten.

Fenster und Türen abdichten

Gerade in Gebäuden mit älteren Fenstern können Sie mit einer einfachen Maßnahme viel Energie sparen. Denn an Fenstern oder Balkontüren schleichen sich mit den Jahren undichte Stellen in Fensterfugen ein. Dadurch entweicht ungewollt warme Luft nach draußen, was eine Menge Energie verschwendet. Zugige Fenster lassen sich mit einer professionellen Dichtigkeitsprüfung durch einen Energieberater aufspüren. Etwas weniger genau aber doch brauchbar ist folgender Trick: Wenn Sie eine Kerze vor die Fensterfugen halten, sich selbst nicht bewegen und die Flamme dennoch flackert, gibt es vermutlich einen ungewollten Luftaustausch durch das Fenster. Dann sollten Sie Ihren Vermieter bitten, an den betreffenden Stellen die Fugen neu abzudichten. Gegen zugige Wohnungstüren hilft auch ein sogenannter „Zugluftstopper“, der von Innen vor die Tür gelegt wird und nur wenige Euro kostet.

Auf die richtige Luftfeuchtigkeit achten

In Wohnungen sollte die relative Luftfeuchtigkeit zwischen 40 und 60 Prozent liegen. Das ist trocken genug, um bei normaler Raumtemperatur Schimmel zu vermeiden. Und feucht genug, um ein gutes Raumklima zu bieten. Zudem fühlt sich feuchte Luft wärmer an als trockene, ein Mindestmaß an Luftfeuchtigkeit reduziert darum auch den Heizwärmebedarf. Wie hoch die relative Luftfeuchtigkeit tatsächlich ist, lässt sich mit einem Hygrometer messen und mit den folgenden Maßnahmen beeinflussen:

  • Pflanzen und Luftbefeuchter sorgen in potenziell trockenen Wohnungen für ein angenehmes Raumklima und reduzieren das Aufwirbeln lästiger Staubpartikel.
  • Um Schimmel zu vermeiden, sollten Sie aber besonders nach dem Baden, Duschen und Kochen immer gut durchlüften.
  • Wenn möglich, trocknen Sie Ihre Wäsche nicht in der Wohnung, sondern in einem speziell dafür vorgesehen Raum.
  • Falls Sie einen Abluft-Wäschetrockner nutzen, ist unbedingt darauf zu achten, dass der Schlauch nach Draußen führt, sonst bleibt die feuchte Abluft im Raum.
  • Und auch wenn sich viele Personen im Raum aufhalten, etwa bei der großen Weihnachts – oder Silvesterparty, sollte regelmäßig gelüftet werden. Das sorgt nicht nur für frischen Sauerstoff, sondern führt auch die durch die Menschen erzeugte Luftfeuchtigkeit ab. Je nach Tätigkeit atmen oder schwitzen wir pro Tag nämlich deutlich mehr als einen Liter aus.
Oliver Rausch: Tipps für richtiges Lüften

 

 

"Nur wer richtig lüftet kann auch die Wohnung schimmelfrei halten. Drei- bis viermal täglich für maximal vier Minuten ist eine gute Faustformel."

 

 


Ihr unverbindliches Angebot bei Techem anfragen

Schreiben Sie uns - oder rufen Sie uns an unter 0800 2 00 55 99

Meine Kontaktdaten

Mit dem Absenden dieses Formulars willige ich darin ein, dass die Techem GmbH, deren Tochtergesellschaften und den von dieser beauftragten Dienstleistern, die von mir oben eingetragenen Daten zum Zweck meines Anliegens verarbeitet. Ich bestätige weiter, dass ich zur Überlassung vorgenannter Kontaktdaten berechtigt bin. Diese Einwilligung erfolgt freiwillig und ist mit Wirkung für die Zukunft jederzeit per E-Mail an service@techem.de oder schriftlich an Techem GmbH, Hauptstr. 89, 65760 Eschborn widerrufbar.

Einzelheiten zum Datenschutz bei der Techem GmbH habe ich dem Datenschutzhinweis entnommen.

Vielen Dank!

Wir haben Ihre Anfrage erhalten. Unser Kundenberater wird sich zeitnah mit Ihnen persönlich in Verbindung setzen.